Montag, 22. Januar 2018

Gemeinsame Funkausbildung der Wehren Alfeld, Lieritzhofen und Henfenfeld


An vier Unterrichtsabenden wurden in den vergangenen Wochen 34 junge Feuerwehrleute aus Alfeld, Henfenfeld und Lieritzhofen im Feuerwehr-Digitalfunk ausgebildet.

 Funk001

Ausbildungsleiter Martin Panzner (FF Henfenfeld) und Roland Gundel (FF Lieritzhofen) haben den insgesamt 16 Stunden umfassenden Lehrgang geplant und durchgeführt. Die Ausbildung fand abwechselnd in Henfenfeld und Alfeld statt.

In den Unterrichtseinheiten lernten die Teilnehmer den Umgang mit der neuen Technik des Digitalfunkes. Dazu gehörte auch die theoretische Unterweisung in die Funktionsweise der neuen Endgeräte wie die tragbaren Handsprechfunkgeräte (HRT) und Fahrzeugfunkgeräte (MRT). Nach der Theorie folgte die Praxis. Im Rahmen einer Funkübung erlernten die Teilnehmer sehr schnell den Umgang mit der neuen Technik. Dazu gehörte auch die Menüführung der neuen Geräte.

Zum Abschluss der Ausbildung mussten die Teilnehmer einen schriftliche Test absolvieren, den Kreisbrandmeister Roland Weidinger (FF Hersbruck) sowie Kurt Seitz (Kommandant FF Henfenfeld) und Bernd Windsheimer (2ter Kommandant FF Alfeld) abnahmen.

Alle Teilnehmer haben die abschließende Prüfung mit Bravour bestanden.

Im Einzelnen haben von der FF Henfenfeld teilgenommen: Martin Bayer, Sven Glöckner, Florian Hader, Jörg Hahn, Matthias Hugel, Florian Kischkel, Hannes Leikauf, Doris Maderer, Kathleen Kischkel, Christina Mayer, Zacharias Raum und Christian Seitz.

Von der FF Lieritzhofen: Sven Behling, Andreas Beierlein und Andreas Hirschmann

Und von der FF Alfeld: Niklas Blöchinger, Thomas Buchler, Christoph Buchler, Benedikt Dannhauser, Nicolas Fink, Lisa Fischer, Markus Kurzer, Renè Maul, Alexander Meier, Marcus Mertel, Felix Wiesinger, Andreas Maier, Nico Pilhöfer, Moritz Loos, Hannes Röhrer, Anna-Lena Hemmer, Max Rösel, Marco Michelberger und Jens Scholz. Unter den Teilnehmer aus Alfeld befanden sich 11 Feuerwehranwärter, die mit der Funkprüfung den ersten Schritt der modularen Truppmannausbildung bewältigten.

KBM Weidinger beglückwünschte die Teilnehmer bei der Abschlussbesprechung und wies nochmals auf den gewissenhaften Umgang mit den Gerätschaften und Einhaltung der Funkdisziplin hin.