Mittwoch, 26. September 2018

Pfingstzeltlager Gänserndorf (Österreich) 2013

HENFENFELD, GÄNSERNDORF (Niederösterreich)In der Zeit vom 17. Mai 2013 bis zum 20. Mai 2013 besuchte die Jugendfeuerwehr Henfenfeld die Kameraden in Gänserndorf/Niederösterreich zu Ihrem 33. Pfingstzeltlager.

IMG 1633

 


Nachdem am Freitag um 11:00 Uhr das komplette Reisegepäck in den Fahrzeugen verstaut war, machten wir uns auf die Reise in Richtung Gänserndorf. Nach einer siebeneinhalbstündigen Fahrt wurden wir herzlich in der Theo-Schlögl-Grube empfangen. Nachdem wir mit Unterstützung unserer österreichischen Kameraden das Zelt aufgebaut hatten, wurde das Zeltlager offiziell mit dem Hissen der Fahnen eröffnet. Nach dem Essen ließen wir den ersten Abend gemütlich am Lagerfeuer ausklingen.

Doch bereits gegen 3:30 Uhr war die bis dahin ruhige Nacht vorbei. Es ging auf zur Nachtwanderung durch Gänserndorf. An vier verschiedenen Stationen durften die Nachwuchskräfte ihr Können und Wissen unter Beweis stellen. Bei der letzten Station mussten die Teilnehmer einen Löschangriff aufbauen, und ein Feuer löschen. Gegen 6:30 Uhr kehrten die Gruppen wieder zum Lagerplatz zurück.

Nach dem Frühstück wurden wir am Feuerwehrhaus auf den österreichischen Wissenstest vorbereitet. Der Theoriebereich befasste sich mit Fragen rund um das Feuerwehrwesen. Die praktischen Übungen bestanden aus der Zuordnung und Erklärung von Gerätschaften zur Technischen Hilfeleistung bzw. Brandbekämpfung und  dem Anlegen von verschiedenen Knoten. Im Anschluss gab es noch eine Führung durch das Gerätehaus der FF Gänserndorf. Der Nachmittag wurde genützt das Gelernte nochmals zu vertiefen.

Am späten Nachmittag nahmen die Lagerteilnehmer an der Feldmesse beim Fahnenplatz teil. Im Anschluss fand am Zeltplatz der traditionelle Öffentlichkeitsabend der Jugendfeuerwehr Gänserndorf statt, zu dem sich wieder zahlreiche Gäste aus Gänserndorf, zu Speis und Trank einfanden.

Am Sonntagmorgen war es dann soweit: Die Prüflinge stellten sich dem österreichischen Wissenstest in Gold. Alle Jugendlichen konnten die Testfragen und praktischen Prüfungen mit Erfolg ablegen.

Im Anschluss an das Mittagessen machten wir uns auch schon auf dem Weg zum Waldklettergarten Gänserndorf. Dort konnten wir unsere Geschicklichkeit in luftiger Höhe unter Beweis stellen. 

Am Abend erfolgte dann die Übergabe der Abzeichen für den Wissenstest in Gold durch den Kommandanten der Feuerwehr Gänserndorf HBI Robert Fischer. Anschließend bedankte sich der Henfenfelder Jugendwart Michael Kischkel für die Gastfreundschaft und überreichte ein Gastgeschenk. Zudem wurden Christoph Kellner mit der Medaille für internationale Zusammenarbeit in Bronze des Deutschen Feuerwehr Verbands und Bernhard Hillebrand mit der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Bayern in Silber für ihre Förderung des internationalen Jugendaustausches durch die anwesenden KBM´s Gerhard Barth, Thorsten Brunner und Armin Steinbauer geehrt. Im Anschluss folgte der fränkische Abend, bei dem mitgebrachten Spezialitäten serviert wurden. 

Am nächsten Morgen folgten der Abbau der Zelte und die gemeinsame Reinigung des Zeltplatzes. Im Anschluss an die Verabschiedung machten wir uns wieder auf den Weg zurück nach Henfenfeld. Wir waren uns alle einig, dass das Zeltlager ein tolles Erlebnis war!!

 

Fotos: FF Henfenfeld, FF Gänserndorf (www.ffgf.at)